BCM vor Ort in Duisburg


Gerne möchten wir alle BCM-Mitglieder der Region Duisburg/ Oberhausen/ Essen/ Gelsenkirchen herzlich zum nächsten "BCM vor Ort" am Freitag, den 15. März 2019, ab 08:30 Uhr nach Duisburg einladen.

Ihre Ansprechpartnerinnen vor Ort sind Frau Andrea Berneis und Frau Christiane Ecker, Stadtsprecherinnen der Region Duisburg/ Oberhausen/ Essen/ Gelsenkirchen.

Das Veranstaltungsformat "BCM vor Ort" bietet Ihnen die Möglichkeit, mit Compliance-Kollegen vor Ort Erfahrungen in vertrauter Atmosphäre auszutauschen und Ihr lokales Netzwerk zu erweitern. Im Mittelpunkt stehen zentrale Themen des lokalen Compliance-Netzwerks, aber auch überregionale Fragestellungen. Sie können sich also auf einen anregenden Abend mit spannenden Gesprächen, interessanten Gesprächspartnern und einer netten Atmosphäre freuen.

Programm:
ab 08:30 Uhr: Empfang/Registrierung
ab 09:00 Uhr: Vorträge zum den Themen "Business Partner Due Diligence – Planung und Umsetzung" (Christiane Ecker) und "Ausblick auf das neue Wettbewerbsregister" (Dr. Julia Lange, LL.M.)
ca. 11:30 Uhr: Veranstaltungsende

Inhalt der Vortäge:
Business Partner Due Diligence – Planung und Umsetzung
Die Zusammenarbeit mit Geschäftspartnern, insbesondere solchen mit Geschäftsvermittlungsfunktion, birgt enorme Compliance-Risiken und hat maßgeblich zu Korruptionsfällen großer Unternehmen beigetragen. Eine Anti-Korruptions-Compliance ohne effektive Business Partner Due Diligence ist daher undenkbar. Aber wie lässt sich eine solche realisieren und was muss bei der Implementierung in die Unternehmensprozesse beachtet werden? Christiane Ecker, Compliance Officer bei MAN Energy Solutions SE, befasst sich regelmäßig mit Business Partner Due Diligence und gibt Denkanstöße, die für Compliance Officer bei Mittelständlern und Großkonzernen gleichermaßen interessant sind. 

Ausblick auf das neue Wettbewerbsregister
Bereits 2017 wurde mit dem Wettbewerbsregistergesetz die gesetzliche Grundlage für die Schaffung eines bundeseinheitlichen Wettbewerbsregisters gelegt, das voraussichtlich noch in diesem Jahr an den Start gehen soll. Eine Eintragung in das Wettbewerbsregister hat verheerende Folgen für diejenigen, die von öffentlichen Aufträgen abhängen. Dies gilt nicht nur für große Konzernunternehmen, sondern vor allem auch für kleine und mittelständische Unternehmen, die einen Großteil ihrer Aufträge von der öffentlichen Hand bekommen. Ein guter Grund, sich bereits jetzt mit den Voraussetzungen und Rechtsfolgen einer möglichen Eintragung auseinanderzusetzen und der Frage nachzugehen, wie eine vorzeitige Löschung aus den Wettbewerbsregister erreicht werden kann.

Referent:
Christiane Ecker
Compliance Officer
MAN Energy Solutions SE 

Dr. Julia Lange, LL.M. 
Rechtsanwältin
Kapellmann Rechtsanwälte

Kosten: 
BCM-Mitglieder: kostenfrei
Nicht-BCM-Mitglieder: einmalige kostenfreie Teilnahme möglich

Anfahrt/Parkplatzsituation:
Sie haben die Möglichkeit auf dem Besucherparkplatz zu parken (P3). Anschließend müssen Sie eine kurze Strecke zur Hauptverwaltung laufen. Die Hauptverwaltung befindet sich vom Verkaufsgebäude aus rechts und ist in der Abbildung mit der Nr. 1 gekennzeichnet. 
Zur besseren Orientierung finden Sie hier eine Übersicht des Standortes Duisburg.

Bitte melden Sie sich am Empfang an und fahren Sie mit dem Aufzug in die 11. Etage. Die letzte Etage müssen Sie zu Fuß über das Treppenhaus zurücklegen.

Hinweis:
Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist eine Weitergabe von Name, Funktion und Unternehmen an den Gastgeber der Veranstaltung verbunden.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnehmerzahl auf max. 20 Personen beschränkt ist und wir Sie daher bitten, sich verbindlich anzumelden.

Veranstaltungsort: 

thyssenkrupp Steel Europe, Verwaltungshochhaus, 12. OG, Raum 12.01., Kaiser-Wilhelm-Straße 100, 47166 Duisburg

Datum: 

15. März 2019

Uhrzeit: 

08:30 Uhr bis ca. 11:30 Uhr