Coaching Day in Berlin


Die BCM-Regionalgruppe Berlin/Brandenburg lädt alle Mitglieder herzlich zum nächsten Coaching Day zum Thema "Korruption im Auslandsvertrieb: Risiken und Prävention beim Einsatz von Sales Agents, Consultants und sonstigen zur Vertriebsunterstützung eingesetzten Dritten" am 13. September 2018 in Berlin ein.

Das Thema Auslandsbestechung hat seit dem Siemens-Korruptionsskandal vor gut zehn Jahren nichts an Aktualität verloren. Eine Vielzahl deutscher Großunternehmen war und ist seitdem mit Korruptionsstrafverfahren konfrontiert. Meist geht es um Bestechungen zur Auftragsakquise, die mittels Sales Agents, Consultants oder sonstiger Dritter vorgenommen werden. Die daraus resultierenden Risiken wie Verbandsgeldbußen, Vergabesperren und Imageschäden sind häufig immens. Strafverfahren belasten betroffene Unternehmen über Jahre hinweg. Daher ist es wichtig, in dieser hochkomplexen Materie den Überblick zu behalten. Im Rahmen des Coaching Days werden anhand zahlreicher Praxisfälle Hinweise zur best practice gegeben und vorgestellt, was die typischen Red Flags sind, welche Inhalte Verhaltensrichtlinien und Verträge mit vertriebsunterstützenden Dritten haben sollten, was bei Internal Investigations und systematischen Korruptionsaudits zu beachten und wie mit Findings umzugehen ist.

Inhalte (Agenda):

Einleitung 

  • Überblick zu Tatbeständen der Auslandskorruption
  • Entdeckungsgefahren
  • Rechtsfolgen für Unternehmen, Organe und Mitarbeiter
  • Risiken für Compliance-Verantwortliche

 

Inhalte von Verhaltensrichtlinien

  • Vermeidung typischer Red Flags
  • Auswahl von Vertriebsmittlern und Geschäftspartner-Due Diligence
  • Leistungspflichten und -kontrolle
  • Vergütung und Zahlungsabwicklung

 

Gestaltung und Durchführung von Verträgen mit Vertriebsmittlern

  • Zentrales Vertriebsmittler-Register
  • Empfohlene Klauseln
  • Vergütung und Zahlungsabwicklung
  • Leistungs- und Zahlungskontrolle
  • Überwachung

 

Durchführung systematischer Audits und anlassbezogener Internal Investigations

  • Pflicht zur Aufklärung
  • Mitarbeiterinterviews
  • E-Search
  • Einstweilige Zahlungsstopps bei Verdachtsmomenten

 

Dokumentenmanagement

  • Risiko behördlicher Durchsuchungen
  • Möglichkeiten des Beschlagnahmeschutzes

 

Umgang mit Findings

  • Steuerliche Berichtigung
  • Gang zur Staatsanwaltschaft
  • Arbeitsrechtliche Sanktionen
  • Schadenersatz
  • Folgen für das CMS

 

Referenten:

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Lutz Nepomuck

Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB, Standort Mönchengladbach
Assoziierter Partner
Tätigkeitsgebiet: Verteidigung und Beratung in Wirtschaftsstrafsachen und Steuerstrafsachen; strafrechtliche Compliance mit Schwerpunkt systematische Audits und Internal Investigations in Fällen der Auslandskorruption

 

 

 

 

 

 

Dr. Christoph Carstens

Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB, Standort Düsseldorf
Partner
Tätigkeitsgebiet: Gesellschaftsrecht/M&A/Compliance

Veranstaltungsort: 

Hotel Amano (Rooftop Conference), Rosenthaler Str. 63–64, 10119 Berlin

Datum: 

13. September 2018

Uhrzeit: 

11:00 Uhr bis 16:30 Uhr
Bitte teilen Sie uns vorab Ihre Fragestellungen mit, damit wir den Workshop zielgerichtet auf Ihre Bedürfnisse ausrichten können.