Coaching Day in Frankfurt am Main


Die BCM-Regionalgruppe Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland lädt alle Mitglieder herzlich zum nächsten Coaching Day mit dem Thema "Organisationslücken zwischen Geschäftsleitung, Compliance Managern und Unternehmensjuristen als Ursache für unterschätzte Rechtsrisiken" am 14. August 2019 nach Frankfurt am Main ein.

Compliance Manager beraten Vorstände und Geschäftsführer bei der Vermeidung von Rechtsverstößen zur Erfüllung ihrer Legalitätspflicht. Geschäftsleiter haben dafür zu sorgen, dass sie sich selbst und dass sich ihre Mitarbeiter legal verhalten. Die Rechtslage der Compliance Manager ist gesetzlich nicht geregelt. Sie ist vergleichbar mit den Pflichten der Syndikusanwälte und der gesetzlich geregelten Beauftragten im Umweltschutz und Arbeitsschutz. Wegen der unklaren Rechtslage kommt es in der Praxis häufig zu Meinungsverschiedenheiten und Konflikten in Rechtsfragen zwischen Geschäftsleitern und Compliance Managern. Deshalb werden Rechtsrisiken in Unternehmen häufig verkannt. Die Folgen sind Rechtspflichtverletzungen mit ruinösen Schadensersatzforderungen, Reputationsverluste, fallende Aktienkurse, Kapitalvernichtung in Milliardenhöhe, Vorstände ohne Entlastung, drohende Organhaftung und gefährdete Arbeitsplätze. Zu den Ursachen zählen Organisationslücken im Verhältnis von weisungsbefugten Vorständen und Geschäftsführern und weisungsabhängigen Compliance Managern und Unternehmensjuristen. Rechtsrisiken werden nicht präventiv, lückenlos und routinemäßig als Rechtspflichten zur Risikoabwehr geprüft. Compliance Manager und Unternehmensjuristen müssen sich vor eventuellen Vorwürfen absichern, Rechtsverstöße in Unternehmen und ihre Schadensfolgen seien durch unzulängliche präventive Rechtsberatung verursacht worden. Compliance Manager als auch Geschäftsleiter müssen ein Interesse an einer konfliktfreien und reibungslosen Zusammenarbeit bei der präventiven Risikoabwehr haben.

Zu diesem Zweck werden am Coaching-Day 18 typische Konflikte behandelt, die sich in der Compliance Praxis in Unternehmen erfahrungsgemäß wiederholen. Sämtliche Konflikte lassen sich durch vertragliche Vereinbarungen im Dreiecksverhältnis von Unternehmen, deren vertretungsberechtigten Organen und Compliance Managern sowie Unternehmensjuristen vermeiden. Sämtliche Pflichten sind höchstrichterlich entschieden oder ergeben sich aus Analogien zu gesetzlichen Regelungen, insbesondere zu den Regelungen der Syndikusanwälte nach § 46 BRAO und einem Rechtsvergleich mit den US-amerikanischen „Model Rules of Professional Conduct“, die die Pflichten des In-House Counsel regeln. Die Behandlung des Themas soll dazu beitragen, typische Konflikte in Rechtsfragen zur Beratungspraxis des Compliance Managers und dadurch verursachte Rechtsverstöße zu vermeiden. 

Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie hier als Publikation. 

Referent:

Dr. Manfred Rack
Rechtsanwalt 
RACK Rechtsanwälte

Dr. Rack publiziert regelmäßig im Compliance-Berater zu Fragen der Unternehmensorganisation. Mit dem Compliance-Management-System „Recht im Betrieb“ betreuen 14 Anwälte Unternehmen aus 40 Branchen auf über 70 Rechtsgebieten im Rahmen eines Pflichtenmanagements. Mit dem System erfüllen Geschäftsleiter ihre Legalitätspflicht und vermeiden Organisationsverschulden. Compliance Manager nutzen es zu ihrer unternehmensinternen Beratung. 
 
Kosten: 
BCM-Mitglieder: kostenfrei
Nicht-BCM-Mitglieder: einmalige kostenfreie Teilnahme möglich
 
Zertifikat: 
Sie erhalten im Anschluss ein Teilnahmezertifikat, welches Sie sich für das BCM-Zertifizierungsprogramm anrechnen lassen können. Mehr Informationen hierzu finden Sie hier.
 
Organisation:
Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie, sich verbindlich für die Veranstaltung anzumelden. Sollten Sie dennoch verhindert sein, bitten wir um eine entsprechende Abmeldung per E-Mail an geschaeftsstelle@bvdcm.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
 
Bitte beachten Sie, dass mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung eine Weitergabe von Name, Funktion und Unternehmen an den Gastgeber der Veranstaltung verbunden ist. 
 
Weiterhin bitten wir um Ihr Verständnis, dass eine Teilnahme für Dienstleister, Berater oder sonstige Personen, die nicht in Unternehmen, Verbänden, Non-profit-Organisationen oder vergleichbaren Institutionen
mit der Wahrnehmung von Compliance-Themen beauftragt sind (siehe §3 der Satzung), leider nicht möglich ist. Dies gilt auch für die Förderpartner des BCM.
 
Fotohinweis:
Während der Veranstaltung können ggf. für den BCM Foto- und Filmaufnahmen von Gästen und Mitwirkenden zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit gemacht werden. Diese Aufnahmen können auf der Homepage des BCM, in sozialen Netzwerken und/oder Printpublikationen des Verbands zum vorgenannten Zweck veröffentlicht werden. Sollten Sie dem nicht zustimmen, melden Sie sich bitte bei der Geschäftsstelle (info@bvdcm.de) oder geben Sie einem Ansprechpartner vor Ort Bescheid.

Veranstaltungsort: 

RACK Rechtsanwälte, Lurgiallee 12, 60439 Frankfurt am Main

Datum: 

14. August 2019

Uhrzeit: 

10:00 Uhr bis ca. 14:00 Uhr