Coaching Day in Hamburg


Die Regionalgruppe Nord lädt gemeinsam mit dem Unternehmen targens alle Mitglieder herzlich zum nächsten Coaching Day mit dem Thema "Anti-money laundering: Die Neuerungen der 5. EU-Geldwäscherichtlinie" am Donnerstag, den 17. Oktober 2019 in Hamburg einladen.

 

Kaum ist die Umsetzungsfrist der 4. EU-Geldwäscherichtlinie abgelaufen, müssen sich Compliance-Verantwortliche schon wieder mit Neuerungen befassen: Die 5. EU-Geldwäscherichtlinie ist am 9. Juli 2018 in Kraft getreten. Die Mitgliedstaaten, z. T. noch in Verzug mit der Umsetzung der Vorgängerrichtlinie, müssen die Neufassung bis zum 9. Januar 2020 in nationales Recht umsetzen. Den aktuellen Gesetzestext finden Sie hier.

 

Der Coaching Day gibt einen Überblick über die wichtigsten Neuerungen:

  • Erweiterung des Anwendungsbereiches auf Umtauschplattformen für Kryptowährungen (Bitcoin, Etherum etc.)
  • Mietmakler
  • Kunstmarkt-Akteure (u. a. Auktionshäuser, Galerien, Vermittler)
  • Erweiterung der Sorgfaltspflichten bei der Geschäftspartner - Due Diligence bezüglich Ländern mit erhöhtem Risiko
  • E-Geld
  • Öffnung, Vernetzung und verstärkte Harmonisierung des mit der 4. Geldwäscherichtlinie eingeführten Transparenzregisters über wirtschaftliche Eigentümer
  • Konkretisierung des Begriffs der "politically exposed persons" (PEPs)
  • Verdachtsmeldungen
  • Schutz von Whistleblowern
  • Bessere Vernetzung der Financial Intelligence Units (FIUs)

 

Agenda:

14:00 Uhr: Einlass und Registrierung
14:30 Uhr: Begrüßung und Vorstellung
14:45 Uhr: Impulsvortrag "Die 5. Geldwäscherichtlinie – Neuerungen & Herausforderungen"Jens Lechleitner 
16:15 Uhr:  Vortrag und Live-Demo Compliance Suite aces360/SMARAGD, Matthias Dennig 
ab 17:00 Uhr: Veranstaltungsende + Networking

Referenten:

Jens Lechleitner
Rechtsanwalt und Chief Compliance Officer einer Schweizer Holding

Matthias Dennig
Managing Consultant
targens GmbH

Wolfgang Kloiber
Sales Manager Compliance Solutions
targens GmbH
 

Kosten: 
BCM-Mitglieder: kostenfrei
Nicht-BCM-Mitglieder: einmalige kostenfreie Teilnahme möglich

Zertifikat: 
Sie erhalten im Anschluss ein Teilnahmezertifikat, welches Sie sich für das BCM-Zertifizierungsprogramm anrechnen lassen können. Mehr Informationen hierzu finden Sie hier.

Organisation:
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnehmerzahl auf max. 20 Personen beschränkt ist und wir Sie daher bitten, sich verbindlich anzumelden. Sollten Sie dennoch verhindert sein, bitten wir um eine entsprechende Abmeldung per E-Mail an geschaeftsstelle@bvdcm.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist eine Weitergabe von Name, Funktion und Unternehmen an den Gastgeber der Veranstaltung verbunden.

Weiterhin bitten wir um Ihr Verständnis, dass eine Teilnahme für Dienstleister, Berater oder sonstige Personen, die nicht in Unternehmen, Verbänden, Non-profit-Organisationen oder vergleichbaren Institutionen mit der Wahrnehmung von Compliance-Themen beauftragt sind (siehe § 3 der Satzung), leider nicht möglich ist. Dies gilt auch für die Förderpartner des BCM.

Fotohinweis:
Während der Veranstaltung können ggf. für den BCM Foto- und Filmaufnahmen von Gästen und Mitwirkenden zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit gemacht werden. Diese Aufnahmen können auf der Homepage des BCM, in sozialen Netzwerken und/oder Printpublikationen des Verbands zum vorgenannten Zweck veröffentlicht werden. Sollten Sie dem nicht zustimmen, melden Sie sich bitte bei der Geschäftsstelle (geschaeftsstelle@bvdcm.de) oder geben Sie einem Ansprechpartner vor Ort Bescheid.

Veranstaltungsort: 

HOTEL HAFEN HAMBURG, Wilhelm Bartels GmbH & Co. KG, Seewartenstraße 9, 20459 Hamburg

Datum: 

17. Oktober 2019

Uhrzeit: 

14:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Bitte teilen Sie uns vorab Ihre Fragestellungen mit, damit wir den Workshop zielgerichtet auf Ihre Bedürfnisse ausrichten können.