Podiumsdiskussion zum Unternehmenssanktionsrecht in Berlin


Gemeinsam mit der Wirtschaftskanzlei GÖRG, dem Verband der Chemischen Industrie (VCI) e.V., dem Deutschen Aktieninstitut (DAI), der WirtschaftsWoche und dem Handelsblatt lädt der BCM alle Mitglieder zur Konferenz "Irrweg oder Chance? Der BMJV-Gesetzentwurf zu Verbandssanktionen" am 27. November 2019 in Berlin ein.

Im Rahmen der Veranstaltung möchten wir zum einen mit Ihnen über die Gesetzespläne des BMJV und ihre praktischen Konsequenzen für Unternehmen und Mitarbeiter diskutieren. Zum anderen möchten wir über den Stand der rechtlichen und rechtspolitischen Diskussion informieren. 

Für die Konferenz ist folgendes Programm geplant:

14:15 Uhr: Begrüßung
Mirko Haase, (Ehren-)Präsident des Berufsverbands der Compliance Manager (BCM) und Chief Compliance Officer, Hilti Corporation
 
14:25 Uhr: Vorstellung der Veranstalter
Dr. Christian Ramthun, Redakteur Wirtschaft & Politik (Berlin), WirtschaftsWoche
 
14:30 Uhr: Keynote
Dr. Jürgen Martens, MdB, rechtspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion
Dr. Volker Ullrich, MdB, rechts- und innenpolitischer Sprecher der CSU im Bundestag
 
14:50 Uhr: Der BMJV-Entwurf für ein Verbandssanktionengesetz: Bewertung aus Sicht der Unternehmenspraxis
Dr. Tobias Brouwer, Verband der Chemischen Industrie (VCI), Mitglied des Präsidiums des BCM
 
15:15 Uhr: Unternehmenssanktionen – sinnvolle Ergänzung der Corporate Governance?
Prof. Christian Strenger, Mitglied des Aufsichtsrates, Deutsche Asset Management Investment GmbH (vormals DWS), langjähriges Mitglied der Regierungskommission „Deutscher Corporate Governance Kodex“
 
15:50 Uhr: Pause
 
16:30 Uhr: Unternehmenssanktionen aus Sicht der Familienunternehmen
RA Ulrich Herfurth, Vorsitzender der Bundeskommission Wettbewerbs- und Wirtschaftsrecht, DIE FAMILIENUNTERNEHMER e.V.
 
16:55 Uhr: Rechtliche Wünsche zum Entwurf
RA Prof. Dr. Alexander Reuter, Partner, GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten 
 
17:20 Uhr: EU-Unternehmenssanktionen – Status Quo und Ausblick
Jan Bremer, Deutsches Aktieninstitut e. V., Leiter des EU-Verbindungsbüros
 
17:30 Uhr: Podiums- und Plenumsdiskussion
  • Mirko Haase, BCM und Chief Compliance Officer, Hilti Corporation
  • Dr. Johannes Fechner, MdB, rechts- und verbraucherpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion
  • Dr. Jan-Marco Luczak, MdB, stv. rechtspolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion
  • Dr. Jürgen Martens, MdB, rechtspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion
  • RA Dr. Walther Graf, Feigen Graf
  • Prof. Christian Strenger
  • RA Ulrich Herfurth, DIE    FAMILIENUNTERNEHMER    e.V.

Moderation: RA Prof. Dr. Alexander Reuter

19:00 Uhr: Zusammenfassung & Ausklang
 
 
Die Teilnehmerzahl ist auf max.  70 Personen beschränkt. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.
 
Für Rückfragen steht Ihnen gerne Frau Chehider von der Kanzlei GÖRG zur Verfügung.
 
Kontakt:
Frau Jennifer Chehider
GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten
Telefon +49 (221) 33660-754
Telefax +49 (221) 33660-95
 
Organisation:
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Teilnehmerzahl beschränkt ist und wir Sie daher bitten, sich verbindlich anzumelden. Sollten Sie dennoch verhindert sein, bitten wir um eine entsprechende Abmeldung per E-Mail an geschaeftsstelle@bvdcm.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
 
Mit der Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist eine Weitergabe von Name, Funktion, E-Mailadresse und Unternehmen an den Gastgeber der Veranstaltung verbunden.
 
Fotohinweis:
Während der Veranstaltung können ggf. Foto- und Filmaufnahmen von Gästen und Mitwirkenden zu Zwecken der Öffentlichkeitsarbeit gemacht werden. Diese Aufnahmen können auf der Homepage des Veranstalters oder des BCMs, in sozialen Netzwerken und/oder Printpublikationen zum vorgenannten Zweck veröffentlicht werden. Sollten Sie dem nicht zustimmen, melden Sie sich bitte bei der Geschäftsstelle (geschaeftsstelle@bvdcm.de) oder geben Sie einem Ansprechpartner vor Ort Bescheid.
 
Datenschutzhinweis:
Die Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt nach Maßgaben unserer Datenschutzordnung.

Veranstaltungsort: 

Spreespeicher, Stralauer Allee 2, 10245 Berlin

Datum: 

27. November 2019

Uhrzeit: 

14:00 Uhr bis 19:30 Uhr
Bitte teilen Sie uns vorab Ihre Fragestellungen mit, damit wir den Workshop zielgerichtet auf Ihre Bedürfnisse ausrichten können.