Berufsfeldstudie Compliance Manager 2014

Wie sehen Führungskräfte in Deutschland den Compliance Manager? – Eine Fremdbildstudie über den Beruf des Compliance Managers 2014.

Die Fremdbildstudie ist eine unabhängige Führungskräftebefragung zur Untersuchung des Compliance-Bildes innerhalb Deutschlands. Sie fungiert als „Follow-Up“ zu der im Vorjahr erschienen Berufsfeldstudie Compliance Manager 2013 und bietet somit einen wertvollen Abgleich zwischen Selbst- und Fremdwahrnehmung des Berufsfeldes. Die vollständige Studie ist im Rahmen des Bundeskongresses Compliance Management Ende November 2014 vom BCM veröffentlicht worden und kann hier bestellt werden.

Unter der Leitung von Prof. Dr. Henning Herzog, Leiter des Lehrstuhls für Betriebswirtschaft, Governance, Risk & Compliance der Quadriga Hochschule Berlin, konzentriert sich die Auswertung u.a. auf die strategische und operative Relevanz von Compliance, den Inhalt und die Strukturen von Compliance sowie auf die wahrgenommene Rolle von Compliance Managern innerhalb des Organisationsgefüges, jeweils aus der Perspektive von Führungskräften.

 

Rahmendaten:

An der Studie haben insgesamt 343 Personen aus den Bereichen Rechnungswesen & Controlling, Marketing & Vertrieb, Unternehmenskommunikation, Personalmanagement, Einkauf und IT sowie Vorstände teilgenommen  86 Prozent der Befragten haben dabei eine Führungsposition inne.

Zusätzliche Info:
86 % der befragten Unternehmen besitzen eine Compliance-Abteilun 4 % planen eine solche.

 

1. Compliance ist als Managementfunktion mittlerweile anerkannt

Compliance ist keine Modeerscheinung - vielmehr gilt Compliance mittlerweile als wichtiges Managementthema, das überall verankert sein sollte. Dies sehen über 80 % der Führungskräfte in Deutschland so.

 

2. Informations- und Kommunikationsverhalten ausbaufähig?

Führungskräfte in Deutschland fühlen sich bezüglich des Leistungsprogramms der Compliance-Abteilung, aber auch bezüglich der Informationen zu ihren relevanten Themen nur begrenzt in Kenntnis gesetzt. Lediglich knapp 50 % äußern sich in der Summe positiv.

Zusätzliche Info:
80 % der Befragten kennen jedoch ihren Ansprechpartner in der Compliance-Abteilung (persönlich).

 

3. Falsches Compliance-Angebot oder Unwissenheit der Führungskräfte?

Die Führungskräfte erachten die "klassischen" Compliance-Bereiche wie Korruption und Betrug/Untreue als deutlich weniger wichtig, als das ihre im Compliance Bereich tätigen Kollegen tun. Im Vordergrund steht der Datenschutz.

Zusätzliche Info: Unter Compliance-Risiken nennen beide Parteien den Vertriebsbereich, den es am intensivsten zu beobachten gilt.


Wie sehen Führungskräfte in Deutschland den Compliance Manager? – Eine Fremdbildstudie über den Beruf des Compliance Managers 2014.

Prof. Dr. Henning Herzog, Gregor Stephan
Herausgeber: Berufsverband der Compliance Manager e.V.
ISBN: 978-3-942263-29-0

Download Zusammenfassung:
bs14_kapitel_9_zusammenfassung.pdf

Download Inhaltsverzeichnis:
bs14_inhaltsverzeichnis.pdf
 
Die Studie kann von Mitgliedern kostenlos als e-paper angefordert werden.