BCM-Nachwuchsförderpreis 2020 verliehen

20.11.2020

Im Rahmen des diesjährigen digitalen Bundeskongress Compliance wurde zum siebten Mal der BCM-Nachwuchsförderpreis verliehen.

In der Kategorie „Beste Bachelor-/Masterarbeit" hat sich Frau Marie-Luise Schneider von der FOM Hochschule für Ökonomie & Management des Hochschulzentrums Berlin gegen die Arbeiten der Konkurrenten durchsetzen können. In ihrer Masterarbeit zum Thema „Manipulationen bei der Wohnungsvergabe - Explorative Studie zu Abwehrstrategien von Beschäftigten in der Vermietung gegen Manipulationsversuche durch Mietinteressierte“ werden einerseits Manipulationstechniken von Mietinteressierten und andererseits Abwehrmaßnahmen von Vermietungsbeschäftigten untersucht. Hierzu hat Frau Schneider im Zeitraum von September 2019 bis März 2020 eine qualitative Feldstudie in drei kommunalen Berliner Wohnungsbaugesellschaften durchgeführt. Die Forschungsbefunde ihrer Arbeit liefern einen wesentlichen Beitrag im Bereich Anti-Korruption und beinhalten somit einen großen Mehrwert in der Compliance-Branche.

In der Kategorie „Beste Dissertation“ überzeugte Herr Dr. Maxim Gomer von der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover mit seiner Arbeit zum Thema „Die Delegation von Compliance-Zuständigkeit des Vorstands einer Aktiengesellschaft - Eine Untersuchung auf der Grundlage einer strikt dichotomen Sichtweise auf die organschaftliche Zuständigkeit und Verantwortung der Unternehmensleitung“. Mit dieser Arbeit widmet sich Herr Gomer einem seit geraumer Zeit diskutiertem, jedoch nach wie vor hochaktuellen Thema und bringt hierbei neue und spannende Aspekte ein. Die Arbeit zeigt auf, was die Entscheidungsleitlinien bei der Festlegung eines Compliance-Management-Modells sein sollten. Laut Jurybewertung hat diese Arbeit das Potenzial, sich zu einem Compliance-Basiswerk zu entwickeln.

Der Nachwuchsförderpreis 2020 wurde von Dr. Frank Zingel, lindenpartners Rechtsanwälte, verliehen.