Presseschau vom 04. September 2013

© Qualle by commons.wikimedia.org
Daten von 120.000 Telekom-Beschäftigten waren frei zugänglich

Wie SPIEGEL ONLINE berichtet, hatten IT-Mitarbeiter der Telekom Zugang zu Personaldaten von fast allen deutschen Beschäftigten des Unternehmens. Der Vorstand musste sich bei diesen entschuldigen. Jetzt sollen Wirtschaftsprüfer den Fall aufklären, heißt es. 

weiterlesen auf: 

Unternehmen
Hanwha Q CELLS Thalheim © C.G. by commons.wikimedia.org
Q-Cells-Berater sollen zur Kasse gebeten werden

Spektakuläre Entwicklung bei Q-Cells, schreibt DIE WELT. Der Insolvenzverwalter prüfe Ansprüche von mehr als 100 Millionen Euro gegen ehemalige Verantwortliche – darunter Vorstände sowie Berater von McKinsey und KPMG. Sollte er Erfolg haben, könnte dies den Umgang mit insolvenzbedrohten Firmen in Deutschland deutlich verändern.

Unternehmen
© IG Metall
Hyundai soll Betriebsräte einschüchtern

Die mächtige IG Metall wirft dem koreanischen Autokonzern Hyundai vor, Betriebsräte zu unterdrücken. Jetzt eskaliert der Streit, berichtet FAZ ONLINE. Sogar eine Klage vor der Industrieländerorganisation OECD soll drohen.

Unternehmen
Windorias / pixelio.de
Onlineshop-Bewertungen: „Falsche fünf Sterne“

Für Bestnoten und positive Kommentare faken Mitarbeiter von Onlineshops die Bewertungen. Etwa jede dritte Bewertung soll gefälscht sein. Das scheibt SÜDDEUTSCHE ONLINE. 

International
Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de
Steuerdeal zwischen USA und Schweiz

SPIEGEL ONLINE spricht von einer historischen Einigung: Die USA und die Schweiz haben ihren Steuerdeal unterzeichnet, der teils hohe Bußgelder für eidgenössische Geldhäuser vorsieht. Die Schweizerische Bankiervereinigung spricht von "schmerzlichen Konsequenzen".

International
© Senseiich by commons.wikimedia.org
Nach dem Tod eines Banken-Praktikanten

Ob sich ein deutscher Praktikant der Bank of America zu Tode gearbeitet hat, konnte noch nicht geklärt werden. Laut FAZ ONLINE will die Bank jetzt aber darüber nachdenken, ob ihre Mitarbeiter künftig kürzer arbeiten. Zu dem Fall auch ein Interview in SPIEGEL ONLINE mit dem Rektor der WHU-Business-School, an welcher der Praktikant eingeschrieben war. 

Gesetze & Urteile
Siemensverwaltung Erlangen by Hartmut910 / pixelio.de
Ex-Siemens Vorstand Uriel Sharef muss vor Gericht

Ex-Siemens-Vorstand Uriel Sharef muss sich vor Gericht wegen einer Schmiergeldaffäre verantworten. Er soll argentinische Beamte für Aufträge zugunsten von Siemens bestochen haben. Das schreibt MANAGER MAGAZIN ONLINE.  

Hintergrund
Dr. Manfred Gentz
Interview mit Dr. Manfred Gentz

Der designierte Vorsitzende der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex, Dr. Manfred Gentz, erklärt im Interview mit AUFSICHTSRAT-WELT.DE, warum die Kommission auch in Zukunft wichtige Arbeit für die Corporate Governance in Deutschland leisten wird und warum die Managervergütung allein Entscheidung des Aufsichtsrates sein sollte.

Hintergrund
Jorma Bork / pixelio.de
Update FATCA

Neues zu zum zwischenstaatlichen Abkommen Foreign Account Tax Compliance Act (FATCA), stellt RA Ronald Buge, Counsel bei P+P Pöllath + Partners in einem Fachbeitrag auf BLOG.HANDELSBLATT.COM vor.