Aktien

Presseschau vom 08. Januar 2014

birgitH / pixelio.de
JP Morgan zahlt 1,7 Milliarden Dollar Entschädigung

Die Opfer des Milliardenbetrügers Bernard Madoff können auf eine Entschädigung hoffen. Seine Hausbank JP Morgan Chase wird zur Vermeidung langer Gerichtsverfahren 1,7 Milliarden Dollar (rund 1,25 Milliarden Euro) an die Behörden zahlen. Ein Großteil davon soll an die Opfer des Betruges weitergegeben werden. Zudem muss die Bank wohl ihre Geldwäscheregeln verschärfen, schreibt das HANDELSBLATT.

HANDELSBLATT

weiterlesen auf: 

Politik
Bundestag
Uwe Schlick / pixelio.de
Sperrzeiten für Politiker?

In der Debatte um den möglichen Wechsel des ehemaligen Kanzleramtschef Ronald Pofalla (CDU) in den Vorstand der Deutschen Bahn werden immer mehr Forderungen nach strengeren Regeln für solche Fälle laut. Auch von Seiten der Union kommen nun entsprechende Vorstöße, wie ZEIT ONLINE berichtet.