Rückblick Bundeskongress 2016

Mit der Keynote von Christian Lange, parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, begann der vierte Bundeskongress Compliance Management am 16. November 2016. Der Fachkongress zählt mit über 350 Teilnehmern zum wichtigsten Branchentreff für inhouse Compliance-Verantwortliche aus Unternehmen, Verbänden und Organisationen.

Im Fokus des Kongresses stand das Thema „Dialog“. „In unserer Rolle als Vermittler zwischen Leitungsebene und Mitarbeiterschaft, wo der Wissenstransfer unterschiedlichen Anspruchsgruppen gerecht werden muss, ist der Dialog und die Kommunikation von Compliance-Inhalten zentrales Erfolgskriterium unserer täglichen Praxis und genau aus diesem Grund müssen wir uns als Compliance Manager mit dessen Facetten kritisch auseinandersetzen“, sagte BCM-Präsident Mirko Haase in seiner Eröffnungsrede.

Zwei Tage lang konnten sich die Teilnehmer in Workshops, Diskussionsrunden und Vorträgen den aktuellen Fragestellungen und Herausforderungen im Compliance Management widmen und sich mit sowohl rechtlichen Neuerungen als auch kommunikativen Strategien und strukturellen Entwicklungen auseinandersetzen.

Das Gala Dinner am ersten Kongressabend bildete den feierlichen Höhepunkt der Veranstaltung. Neben einer Dinner Speech von Prof. Dr. Thomas Fischer, Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof, verlieh der Berufsverband der Compliance Manager (BCM) seinen Nachwuchsförderpreis. Prämiert wurden herausragende Abschlussarbeiten aus dem Bereich Compliance Management in zwei Preiskategorien.

Der Bundeskongress Compliance Management wurde zusammen von der Quadriga Hochschule Berlin und dem Berufsverband der Compliance Manager (BCM) am 16. und 17. November 2016 im Berliner Ellington Hotel veranstaltet. Der BCM ist ideeller Träger des Kongresses.

>> Zu den Fotos des 4. Bundeskongress Compliance Management